Zum Inhalt springen

Rückblick Kambodscha

 Wie nach jedem Land ist es uns wichtig einen kurzen Rückblick über unsere Erfahrungen aufzuschreiben. Kambodscha hat uns total mitgerissen und wir hatten eine sehr abwechslungsreiche Zeit in diesem wunderschönen Land. Für uns vermutlich der wichtigste Punkt war Phnom Penh, da wir dort einfach mal wieder eine Wohnung – ein Zuhause – für eine kurze Zeit hatten. Wir genossen es im Alltag zu sein, einzukaufen, zu kochen und selbst zu waschen. Dadurch sind wir dort für die knapp zwei Wochen auch gefühlt richtig ins Leben der kambodschanischen Hauptstadt eingetaucht. Aber auch die anderen Stopps waren für uns sehr schön. Man merkt, dass das Land noch nicht so lange mit dem Tourismus zu tun hat und durch seine Geschichte nach wie vor zu kämpfen hat und sich im Aufbau befindet. Umso mehr erlebt man aber das traditionelle Leben der Menschen und darf dort hineintauchen. Das fanden wir besonders schön.

Kambodscha –  ein Land des 1$ – der Dollar wird für Touristen verwendet und alles kostet irgendwie einen Dollar.

Kambodscha – ein Land der Pyjamas – überall sieht man Frauen mit bunt gemusterten Pyjamas. Es scheint wie für uns der Jogginganzug zu sein und ist dort ganz normal. Wir feierten es jedes Mal, wenn wir wieder eine Frau in ihrem Anzug mit neuen, lustigen Mustern sahen.

Kambodscha – ein Land voller Grün – zu unserer Reisezeit waren die Reisfelder kurz vor der Ernte und wir sahen kilometerweit grüne Flächen voller Reis. Das satte Grün zusammen mit der Sonne brachte uns immer wieder zum Anhalten und Bewundern.

Kambodscha – ein Land voller Müll – es gibt zwar Müllabfuhren, dennoch sieht man in den Städten viel Müll herumliegen. Jeder wirft seine Plastiktüte auf die Straße und der Plastikverbrauch scheint insgesamt wie in allen asiatischen Ländern sehr hoch zu sein. TakeAway-Becher und -Schüsseln werden hier in Großbestellungen an die Garküchen gekarrt. Zum Glück gibt es in den ländlichen Gebieten auch Stellen voller schöner Natur.

Kambodscha – ein Land zum Verlieben – für uns definitiv eine Reise wert und sehr besonders. Gerade weil es noch sehr ursprünglich ist und man die Aufbauarbeiten sieht. Die Menschen sind am Bauen, Arbeiten, Kochen und verbessern und wollen ihr Land moderner machen. Wir sind froh dieses ursprüngliche Kambodscha noch kennengelernt zu haben. Wer weiß, was in 10-15 Jahren hier passiert. China scheint ein großes Interesse zu haben, Kambodscha zu modernisieren und Singapur ähnlich zu machen. Ob es dann noch eine Reise wert sein wird – man wird sehen??!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: